🆂🆈🅼🅼🅴🆃🆁🅸🆂🅲🅷🅴🆁 🆃🅾🅽🅸🆂🅲🅷🅴🆁 🅽🅰🅲🅺🅴🅽🆁🅴🅵🅻🅴🆇 – 🆂🆃🅽🆁

Der Symmetrische Tonische Nackenreflex (STNR) wird durch Bewegung des Kopfes nach vorne oder hinten ausgelöst.

STNR vorwärts: wird der Kopf des Babys gebeugt (nach vorne), beugt es seine Arme und streckt seine Beine.

STNR rückwärts: wird der Kopf des Babys überstreckt (nach hinten), streckt es die Arme und beugt die Beine.

Er trainiert die Fernsicht, Raumwahrnehmung, dass beidseitige Hören, das dreidimensionale sehen und die Zeitwahrnehmung.

75 % der Kinder mit Legasthenie und Lernstörung haben einen noch aktiven STNR

BEI NICHTINTEGRATION KÖNNEN FOLGENDE AUFFÄLLIGKEITEN AUFTRETEN:

• Krabbeln wurde ausgelassen

• schlingt gerne die Beine um die Stuhlbeine

• Augen-Hand-Koordination beeinträchtigt

• Nah- und Ferneinstellung der Augen nicht ausgereift

• Nackenprobleme

• beeinträchtigte Wahrnehmung

• Gedächtnisprobleme

• beim Schwimmen sackt das Gesäß nach unten

Trage dich jetzt zum kostenfreien Newsletter ein und erhalte als Bonus

"Laufend Blockaden lösen"

Einwilligung Datenschutz *